Schwerpunkte

Ausgehend von den besonderen Möglichkeiten des Lernortes Weimar setzt das Projekt drei inhaltliche Schwerpunkte:

Entwürfe - das „klassische Erbe" als Gegenstand und Ressource politischer Bildung
Weimarer Klassik, Romantik, Deutscher Idealismus und ihre Bedeutung für aktuelle Projekte politischer Bildung

 

 

 
Erfahrungen - Konsequenzen aus Demokratien und Diktaturen in Deutschland
Weimarer Republik als politisch-kulturelles Projekt, Gesellschaftsentwürfe des Staatlichen Bauhauses, Erstarken des Nationalsozialismus in Thüringen, NS-Zeit und Widerstand, Demokratieerfahrungen in Ost- und Westdeutschland, Alltagsleben und politischer Widerstand innerhalb unterschiedlicher Gesellschaftssysteme

 

 
Herausforderungen - Demokratieentwicklung und -gestaltung im 21. Jahrhundert
Veränderte Randbedingungen gesellschaftlicher Entwicklung und deren Folgen, demokratische Regelsysteme für ein geeintes Europa und für die globale (Welt-) Gesellschaft, neue (mediale) Möglichkeiten für Kommunikation und Partizipation

 

In allen drei Bereichen – die in der Bildungspraxis meist inhaltlich verbunden bzw. aufeinander bezogen sind – wird das „Laboratorium Demokratie“ neue Veranstaltungsformate realisieren, die die Ressourcen in Weimar/Jena exemplarisch nutzen.